Gehaltsreport 2018: NRW wieder auf Platz 4 bei Fach- und Führungskräften

Nachdem der Stellenmarkt Stepstone seinen siebten Gehaltreport in Folge vorgestellt hat, haben wir den aktuellen Gehaltsreport 2018 mit dem von 2016 verglichen. Im aktuellen Report liegt NRW wieder auf Platz 4. Auch bei den Erstplazierten hat sich wenig getan. Wieder liegt Hessen vorn, diesmal gefolgt von Baden Württemberg und Bayern auf Platz 3.

Lag das durchschnittliche Gehalt für Fach- und Führungskräfte in NRW 2016 noch bei fast genau 54.000 €, liegt es im aktuellen Report bei 59.765 €. Somit mehr als 10% höher als noch vor zwei Jahren. Der Abstand zum Bundesdurchschnitt ist allerdings von seinerzeit etwa 2.000 € auf diesmal etwa 1.600 € gefallen. Somit sind die Durchschnittsgehälter in NRW in den letzten zwei Jahren zwar deutlich aber nicht ganz so stark wie im Bundesdurchschnitt gestiegen.

Gehälter für Fach- und Führungskräfte mit Personalverantwortung liegen nach der Studie deutschlandweit durchschnittlich bei etwa 66.500 € und ohne eigene Personalverantwortung bei 53.260 €.

Die Top-Fünf nach Branchen bundesweit im aktuellen Report sind Pharmaindustrie, Banken, Fahrzeugbau mit Zulieferungen, Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie sowie Maschinen- und anlagenbau.

Diese genannten Größen sind Durchschnittswerte und können regional variieren. Die Zahlen stammen aus einer Online-Befragung von rund 50.000 Fach- und Führungskräften aus Herbst 2017 durch Stepstone. Der gesamte Gehaltsreport enthält weitere Differenzierungen nach Branchen und Regionen. Er ist auf der Homepage von Stepstone unter folgender Adresse zu finden: Stepstone Gehaltsreport 2018

Quelle: Stepstone Deutschland GmbH (www.stepstone.de)