Ghosting im Recruitingprozess

Wenn Bewerber plötzlich abtauchen.

Kennen Sie das auch? Jemand hat sich auf Ihre ausgeschriebene Position beworben und Sie machen alles richtig im Bewerbungsprozess. Sie laden schnellstmöglich zum Gespräch ein, sind transparent und halten den Kandidaten immer auf dem neuesten Stand. Doch plötzlich meldet er sich nicht mehr.

Es gibt verschieden Gründe warum Bewerber plötzlich abtauchen und sich nicht mehr melden.

  • Sie haben bereits ein anders Angebot und warten nur noch auf die finale Zusage, möchten sich aber eine Hintertür offen halten.
  • Manche Kandidaten wollen einfach ihren Marktwert testen ohne eine wirkliche Wechselabsicht.
  • Ihr Angebot war auf den zweiten Blick doch nicht interessant genug.

Oft erkennt man bereits am Anfang des Prozesses, dass dies passieren wird. Diese fünf Anzeichen sprechen dafür, dass der Kandidat abtauchen wird.

  • Der Kandidat ist sehr schlecht zu erreichen und ruft nicht Zeitnah zurück
  • Der Kandidat antwortet nicht oder sehr spät auf Ihre E-Mails
  • Das Finden eines gemeinsamen Termins für ein Gespräch gestaltet sich sehr schwierig
  • Vereinbarte Termine werden kurzfristig verschoben
  • Sein Feedback zu Gespräch kommt nicht oder erst sehr spät

Verhindern lässt sich das Abtauchen nicht immer. Es gibt aber Wege das Risiko zu begrenzen. Sprechen Sie das Thema schon bei den ersten Anzeichen offen an. Fragen Sie nach weiteren Angeboten und wo Ihr Angebot eingeordnet ist. Schaffen Sie Verbindlichkeit durch eine klare Terminierung von Feedbacks und Entscheidungen.

Ziehen Sie Ihr Angebot im Zweifel zurück. Denn auch in Zeiten eines engen Bewerbermarktes sollten sich Ihre zukünftigen Mitarbeiter mit Überzeugung, verbindlich und zuverlässig für Ihr Unternehmen entscheiden.

Erfolgreiches Recruiting wünscht Ihnen das Team von Schmidt & Schmidt Personalberatung.